Bei der Beleuchtung des grossen Neubaus setzt Flexco Europe auf eine Projektbetreuung durch Regent Lighting

Der neue Sitz des internationalen Grosskonzerns umfasst Lager-, Produktions- und Bürobereiche von über 10 000 m2 Gesamtfläche, allesamt von Regent Lighting optimal beleuchtet

Flexco Germany Verwaltungs- & Produktionsgebäude, Rosenfeld, Deutschland

Bauherr
Flexco Europe GmbH, Rosenfeld
Architekt
wäschle architekten, Balingen
Lichtplanung
Klaus F. Becker Planungsbüro, Albstadt
Fotograf
© Jörg Bluhm, Überlingen
Leuchten von Regent Lighting sind die optimale Ergänzung zur tageslichtgefluteten Architektur des Neubaus von Flexco Europe

Till Wäschle, der leitende Architekt, liess sich bei diesem Projekt besonders von der reduzierten Formsprache von LIGHTPAD überzeugen. Die Stehleuchte von Regent Lighting bietet grenzenlose Flexibilität in der Einrichtung von zeitgemässen Büroräumen

Flexco Europe hat in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum erlebt und trug diesem Umstand nun Rechnung. Der neue Sitz des internationalen Konzerns in Rosenfeld umfasst Lager-, Produktions- und Bürobereiche von über 10 000 m2 Gesamtfläche.

Die einzelnen Baukörper sind direkt miteinander verbunden, um möglichst kurze Wege zu gewährleisten. «Wir wollten ein möglichst schlichtes, reduziert gestaltetes Gebäude konzipieren», erklärt Wäschle im Interview. Mit Einsatz von wenig Farben, Formen und Materialien sollte ein wirtschaftliches, zeitgemässes Verwaltungsgebäude entstehen.

Der Architekt setzte auf eine von Tageslicht und Luft durchflutete Architektur. Besonders die Vollverglasung der Verwaltungsgeschosse verdeutlichen dies. Bodentiefe Glasfronten an drei Gebäudeseiten ermöglichen die Belichtung mit Tageslicht. Gestützt wird dieses Konzept in den Bürobereichen von LIGHTPAD. «Ziel war es, eine Leuchte zu finden, die zur reduzierten Architektur des Gebäudes passt. LIGHTPAD von Regent Lighting spricht die gleiche Designsprache wie die Räume: Sie ist kantig und schlank und bietet zudem eine schöne und optimale Ausleuchtung der Arbeitsflächen. Besonders ausschlaggebend war der unvergleichbar flache Leuchtenkopf», führt Wäschle aus. Der Einsatz von Stehleuchten ermöglicht ausserdem uneingeschränkte Flexibilität bei der Einrichtung. Durch den Hohlraumboden in allen Bürobereichen können die Arbeitsplätze willkürlich und frei angeordnet werden und LIGHTPAD lässt sich entsprechend ganz einfach, schnell und flexibel verschieben. In den Lager- und Produktionsbereichen ist das Lichtbandsystem TRAQ im Einsatz, das dank neuester LED-Technologie mit einer gleichmässigen, hellen Beleuchtung bei natürlicher Farbwiedergabe überzeugt. Die Downlights MEDRA fügen sich schön und zurückhaltend in die Architektur ein und ermöglichen ein ruhiges, flächiges Erscheinungsbild der abgehängten Akustiklochdecken.

Gutes Licht erkenne man daran, dass man es nicht bewusst wahrnehme, sagt der Architekt. Dieses Ziel sei beim diesem Projekt erreicht worden. Der Flächendeckende Einsatz von Stehleuchten in den Bürobereichen werde geschätzt. Und wie mit dem Licht verhalte es sich auch mit der Zusammenarbeit, sagt Till Wäschle: «Die Projektbetreuung war stets reibungslos und sehr angenehm. Alles lief Hand in Hand und hat gut funktioniert, sodass ich mich wenig bei der Umsetzung der Beleuchtung einbringen musste. Ich konnte mich ganz auf die Fachplanung der Elektrotechnik durch das Planungsbüro Becker in Albstadt und natürlich auf Regent Lighting verlassen.»