Produkte

Produkte

Customer Specific Projects

Von der Idee zum Licht.

Ob Roche-Bau in Basel oder der Fashionstore um die Ecke – das «Company in Company»-Konzept macht uns flexibel, agil und wirksam. CSP ist das eigenständig agierende Innovationszentrum, welches schnell, gezielt und professionell Ihre Lichtideen realisiert. Dabei profitieren wir von den Stärken des Gesamtunternehmens, handeln aber als autonom organisierte Einheit mit allen relevanten Fachbereichen: vom Projektmanagement bis zur Montage. Dies erlaubt uns, schnell und flexibel reagieren resp. agieren zu können. Stärken, von denen Sie ganz direkt und individuell profitieren können.

Unsere wichtigste Quelle

Das ausführliche Gespräch während des gesamten Projektes ist unsere wichtigste Quelle. Um ein langfristiges Qualitätsmanagement sicherzustellen, bleiben Ihre Ansprechpartner immer dieselben.

Visualisierung

Bilder und Skizzen sagen meist mehr als tausend Worte. Sie dienen zur Illustration komplexer Zusammenhänge als Basis laufender Diskussionen.

Ideenentwicklung

Die Spezialisten unserer Konstruktionsabteilung werden früh in das Projekt involviert. So können offensichtliche Herausforderungen / Problemstellungen rechtzeitig berücksichtigt werden.

Technologie

Kein technologisch relevantes Konzept ist aus dem Himmel gegriffen. Frühzeitig findet eine professionelle Evaluation durch unser Labor statt.

Fertigung und Materialisierung

Ob Muster oder endgültiges Produkt – unser gesamtes Know-how sowie die umfassenden Erfahrungen aus anderen Projekten fliessen auch in Ihr Projekt ein.

Die kundenspezifischen Projekte dienen dazu, die Regent-Kompetenzen in Pilotprojekten, bei Schlüsselkunden und Architekten zu etablieren sowie Gesamtangebote in Grossprojekten zu ermöglichen. CSP liefert einen Beitrag zu der Regent Innovationsrate, da das Projektgeschäft extrem marktnah abgewickelt wird.

Leiter CSP, Emmanuel Martin

Customer Specific Projects

Dime

Gezielte Umleitung über Regent-CSP

Die Vision der Architekten bildet oft den Ausgangspunkt eines CSP-Projekts. So war es auch bei der Deckenleuchte Dime für die Sanierung des Personalrestaurants «Bau 67» von Roche. Bereits kurz nach dem Entwicklungsstart der Leuchte Dime für das Regent Standard-Sortiment begeisterten die ersten Entwürfe und die raffinierte Lichttechnik den Architekten. Er wendete sich daraufhin an das CSP-Team von Regent, um die Leuchte für sein Projekt ganz nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Hier hiess es dann: «CSP, übernehmen Sie!» So entstand diese spezielle Variante der Leuchte Dime: ohne sichtbaren Gehäuserand und mit schwarzem Rahmen. Dadurch passt sich die neue Leuchte ideal in die gegebene Deckenstruktur ein. Sie dient damit nicht nur einer erstklassigen Beleuchtung, sondern sie respektiert und unterstreicht die Formensprache des Bestandsbaus. 

Dank der eigens entwickelten quadratischen Kollimatoroptik «Square Optics» gelingt es, flächiges und gleichzeitig gerichtetes Licht aus einer einzigen Lichtquelle zu generieren. Dies gewährleistet eine effiziente und zielgerichtete Lichtplanung. Das Ergebnis ist eine perfekt vertikale Ausleuchtung ohne Mehrfachschatten für ein herausragendes Ambiente. Die Dime ist eine Leuchte, die das technische Potenzial der LED vollumfänglich ausschöpft. Dies spiegelt sich nicht nur in ihrem Erscheinungsbild, sondern auch in der beeindruckenden Effizienz und Lichtqualität wider. 

Das CSP-Team der Regent hatte damit seine Mission erfüllt. Die Entwicklung als Produkt für das Standard-Sortiment konnte daran anknüpfen, sodass Dime heute in vielen Varianten für unterschiedlichste Anwendungen erhältlich ist.

 

Roche Bau 67, Basel, Schweiz
Bauherr: F. Hoffmann-La Roche AG, Basel
Architekt: Nissen Wentzlaff Architekten BSA SIA AG, Basel
Lichtplanung: hübschergestaltet GmbH, Basel
Eingesetzte Leuchte: neu entwickelte, kundenspezifische Anbauleuchte Dime LED