Eine neue Erlebniswelt auf diskrete Weise ins rechte Licht gerückt

Schlichte und formschöne Deckenbeleuchtung im House of Swisscom in Basel

Die Kunden zum Verweilen einladen, dies ist die Intention des House of Swisscom in Basel. Um das neue Shopkonzept ins richtige Licht zu rücken und sich dennoch den Herausforderungen der baulichen Gegebenheiten zu stellen, setzt Swisscom auf den Stromschienenstrahler Sua und die extraflache Lichtlinie Purelite von Regent.

Im Mai 2018 wurde in Basel das «House of Swisscom» eröffnet. Es handelt sich hierbei um ein Erlebniscenter, in dem sich Privat- und Firmenkunden im entspannten Ambiente beraten lassen und Neuheiten entdecken können. Zudem können Swisscom-Kunden ihre Geräte in die Reparatur geben und passendes Zubehör erwerben. Statt eines sterilen Verkaufsraums erwartet den Besucher ein gemütlicher Ort, wo man sich austauschen und dabei einen Kaffee und leckere Snacks geniessen kann. Zudem finden hier auch Kurse der Swisscom-Academy statt - alles unter einem Dach.

Im Gebäude am Basler Marktplatz befand sich zuvor ein Bekleidungsgeschäft. Die Räumlichkeiten wurden bei Bezug komplett saniert. Um die Raumhöhe voll auszunutzen, wurde die Rohdecke mit all ihren Gewerken freigelegt und erstreckt sich nun über mehrere Niveaus. «Aufgrund der Beschaffenheit der Decke stand für uns von Beginn an fest, dass wir eine Stromschiene einsetzen werden, um mit Hilfe der Beleuchtung eine visuelle Zwischendecke in den Raum einzubringen» sagt Christoph Scherrer, eidgenössisch diplomierter Architekt ETH bei Swisscom. Die schwarze Stromschiene harmoniert dabei perfekt mit der komplett dunklen Decke. In einem weiteren Bereich wurde eine Zwischendecke mit weissen Lamellen eingezogen, um dem Raum eine gewisse Intimität zu verleihen. Dort können sich Kunden zu Gesprächen mit einem Berater zurückziehen. Die Stromschienen mit den flexibel angebrachten Strahlern treten zwischen den Lamellen diskret in den Hintergrund. Das Ergebnis ist eine visuelle Harmonie, welche die verschiedenen Zonen des Shops geschickt miteinander verbindet.

«Die verwendeten Strahler von Regent wurden bewusst in diesem schlichten Design ausgewählt, denn die Aufmerksamkeit soll sich auf den Raum richten» sagt Scherrer. Für den Verkaufs- und Gastrobereich wurde der Strahler Sua in schwarz für die Grundbeleuchtung eingesetzt. Mit kräftigem Licht stellt der Strahler Sua die beleuchteten Objekte in den Vordergrund. Dabei bleibt er selbst mit seiner schlichten Ästhetik und dem schlanken Leuchtengehäuse von nur 80 mm Durchmesser unauffällig und zurückhaltend. Auch das Betriebsgerät ist unsichtbar im Stromschienen-Adapter untergebracht.

Im angrenzenden Schulungsraum überzeugen extraflache Purelite Leuchten durch das formschöne lineare Design und bieten dabei schattenfreies und bürotaugliches Licht. Durch das extraflache Design mit nur 35mm Höhe inklusive Betriebsgerät trägt sie selbst als Anbauleuchte nicht auf.

Bei der Raumgestaltung wird die Schlichtheit der Leuchten zum Konzept. Die Qualität des gelieferten Lichts ist bei der Grundbeleuchtung der entscheidende Faktor und spielt neben Materialeinsatz, Farbgestaltung und Möblierung eine wichtige Rolle im Bezug auf das Wohlbefinden und somit die Verweildauer der Besucher.