Identitätsstiftende Firmenzentrale.

Klare Linien für Hauptverwaltung der deutschen Vulkan Gruppe.

Das Traditions-Unternehmen Vulkan befindet sich in der vierten Generation im Besitz der Familie Hackforth. Anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums wurde die neue Hauptverwaltung am Stammsitz im nordrhein-westfälischen Herne feierlich eröffnet. Die Vulkan Gruppe beschäftigt sich mit Marine-Antriebstechnik, industriellen Antriebslösungen sowie Kälte- und Klimatechnik. Vom Firmensitz aus werden rund 1200 Mitarbeiter an 20 weltweiten Standorten und Vertretungen in 51 Ländern koordiniert.

Neben einer stetigen Verbesserung der Produktionsprozesse suchte man nach einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Aufstellung im Bereich der eigenen Arbeitswelten. Ein grösseres und identitätsstiftendes Gebäude für die Zentrale sollte dazu beitragen, für die künftigen Herausforderungen des Marktes gerüstet zu sein. So entstanden kommunikationsfördernde Gemeinschaftsflächen mit transparenten Besprechungs-, Ausstellungs- und Wartebereichen und helle Innenhöfe. Auch der Büroraum wurde neu konzipiert, um das Zusammenwirken aller Mitarbeiter zu fördern.

Passend zu den klaren Linien und offenen Strukturen des Neubaus erfolgte die Lichtplanung mit nur wenigen Leuchtentypen. Gefordert war eine zurückhaltende, geometrische, effiziente und normgerecht entblendete Beleuchtung. In den Bürobereichen kommen die Channel Office C-LED zum Einsatz – in den Randbereichen unterstützt durch quadratische Downlights mit bündiger opaler Abdeckung. Diese erhellen in Kombination mit Lichtlinien auch Verkehrszonen und Besprechungsräume. Die runden Deckeneinbauleuchten Solo LED ergänzen die strenge Linienführung.