Licht als wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz.

Tessiner Verwaltung setzt eigene Normen effizient um.

Das neu erstellte Verwaltungsgebäude des Kantons Tessin verfügt über 400 Arbeitsplätze und befindet sich inmitten eines grosszügig angelegten Parks. Transparenz – eines der Leitmotive der Kantonsverwaltung – widerspiegelt sich in der Architektur. Durch die auffällige Säulenkonstruktion und die grosszügigen Fensterflächen wird das Stabile Amministrativo ein integrativer Teil des Parks. Über fünf Stockwerke verteilt, befinden sich Offices, eine Bibliothek, Technikräume, Archive sowie ein lichtdurchflutetes Café. Die Besprechungsräume befinden sich in einem separaten Gebäude und sind über Passagen mit dem Hauptgebäude verbunden. Für besondere öffentliche Veranstaltungen steht ein grosser Saal im Erdgeschoss zur Verfügung.

Das Stabile Amministrativo muss den Richtlinien des Kantons Tessin über den Energieverbrauch sowie dem strengen Schweizer Minergie-Standard entsprechen. Bei der Senkung des Energieverbrauchs spielt das umfassende Lichtkonzept eine zentrale Rolle. Aufgrund der grossen Anzahl eingesetzter Leuchten und der Steigerung der Kosteneffizienz ist der Einsatz von wartungsarmen Leuchten erforderlich.

Wo viel Bewegung ist, erfüllt die Viva LED die erforderlichen Vorgaben in Hinsicht auf Design, innovative Technologie und Lebensdauer. Zusätzlich senkt das Einbau-Downlight im Gegensatz zu herkömmlichen Leuchtmitteln den Energieverbrauch um 50 Prozent und weist eine fünfmal höhere Lebensdauer auf. Die Stehleuchte Level LED sorgt an den Arbeitsplätzen für normgerechtes Bürolicht und die Pendelleuchte Torino LED lädt zum Verweilen wie auch schnellen Austauschen in Verkehrszonen ein.