Management

«Tradition nutzt dem Kunden nur in Verbindung mit Qualität und Wissen.» Albert Baehny, CEO

«Eine über 105-jährige Familientradition repräsentiert eine lange Zeit. Aber die Jahreszahl selbst interessiert den Markt wenig. Deshalb steht Tradition bei uns in Verbindung mit Werten wie Qualität und Wissen. Und dazu muss man nach vorne schauen: 90 % der Arbeitsthemen will ich in 50 % der Zeit erreichen. Denn Time to Market ist in unserem Geschäft extrem wichtig, und gerade die neuen Technologien wie LED erfordern ein immer schnelleres Agieren. Wenn wir an den richtigen Stellen schnell sind, flexibel bleiben und unsere traditionellen Werte beibehalten, wird es uns auch noch in 100 Jahren geben.»

«Menschen weiterzubringen, das macht mich stolz.» Patrick Dreyfus, Inhaber und Mitglied der Geschäftsleitung

«Unsere Arbeit erfordert stets ein feines Gespür: Was lohnt sich zu bewahren, was verlangt Mut zur Erneuerung?
Alles, was unsere Kunden und Anwender weiterbringt und ihnen neue Vorteile verschafft, interessiert uns ganz besonders. Dafür investieren wir viel Zeit und Geld in Forschung und Innovationen.
Bewahren wollen wir dagegen die Werte, die schon immer für Regent standen und die auch weiterhin von Bedeutung sein werden: Der Umgang mit- und untereinander, die Zuverlässigkeit, das Qualitätsdenken. Auch daran festzuhalten bringt unsere Kunden weiter.»

«Wir fördern die Regent-Kultur des gegenseitigen Wissensaustauschs.» René Plüss, CFO, Mitglied der Geschäftsleitung

«Ausgelöst durch die LED-Technologie zeichnen sich in der Welt des künstlichen Lichts auf der gesamten Wertschöpfungskette tiefgreifende Veränderungen ab - von der Beschaffung über das Design bis hin zum Verkauf.
Die Veränderungen spiegeln sich aber auch im Profil der gesuchten neuen Mitarbeiter: Dazu gehören Flexibilität, Effizienz und die Bereitschaft sich auf neue Techniken und Denkweisen einzulassen. Vor diesem Hintergrund bauen wir mit der Regent Lighting Academy an einem zukunftsweisenden, fachlich breit diversifizierten Fortbildungskonzeptes. Es hilft, unser Wissen zu strukturieren und deren Vermittlung effizient und nachhaltig zu koordinieren. So setzen wir Wissen zielgerichtet ein, vermehren es und teilen es – auch mit unseren Kunden.»

«Kunden kaufen keine Produkte. Sie kaufen ein Erlebnis und den Nutzen, den das Produkt stiftet.» Christoph Platzer, Leiter Produktmanagement

«Die Erfahrung und das Anwendungswissen der Mitarbeiter sind die Voraussetzung, um gemeinsam mit unseren Kunden ausserordentliche Erlebnisse zu entwickeln. Dabei berücksichtigen wir die Aspekte des Mikro- und Makroumfelds, um eine konsequente Marktorientierung zu gewährleisten.
Die LED-Revolution führte zu einem nachhaltigen und unwiderruflichen Wandel in der Lichtbranche. Dabei stehen Einfachheit und Intuition als höchste Form der Vollendung im Fokus, um Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen. Mit dem Einzug der Digitalisierung besteht die Chance, dass Leuchten im Zeitalter des Internet of things zu intelligenten Objekten weit über Licht hinaus werden.»

«Je komplexer eine Technologie, umso einfacher muss sie für den Kunden bedienbar sein.» Christian Hochfilzer, Leiter Technik, Mitglied der Geschäftsleitung

«Unser langjähriges, ausgezeichnetes Anwendungswissen hilft uns, neue technologische Erkenntnisse in marktkonforme Produkte zu übersetzen.
Dabei beziehen wir unser Wissen nicht mehr allein aus der Lichtforschung. Es geht auch um Neuheiten aus der IT-, der Elektronik- und der Sensorikwelt sowie der Halbleiterentwicklung. Auch der Fortschritt in der Automobilwelt und im Consumer Electronic Bereich, z. B. bei Displays und Bedienkonzepten, fliesst in unsere Innovationen ein. So bauen wir die Brücke von analog zu digital, von der traditionellen Lichtindustrie zur Halbleiterwelt. Dieser Brückenschlag zu opto-elektronischen Produkten verlangt kreatives Arbeiten in erfahrenen Teams.»

«Werte generieren mit Lieferservice.» Jürg Ammann, Leiter Operations, Mitglied der Geschäftsleitung

«Unseren Kunden bietet unser hoher Lieferservice einen erheblichen Wert. Diesen will ich in den nächsten 3 Jahren erheblich verbessern, damit die Anforderungen der Kunden noch besser erfüllt werden. Wir werden dazu das Wissen der Mitarbeiter stets weiterentwickeln. Sie werden unter Nutzung modernster Informationstechnologie entlang der Supply Chain die Leistung kontinuierlich in allen Bereichen verbessern. Der Schwerpunkt liegt auf der Zuverlässigkeit und der Geschwindigkeit.»