Connected Lighting und Big Data

INTELLIGENTE BÜROGEBÄUDE DANK CONNECTED LIGHTING UND BIG DATA – REGENT UND LOCATEE SCHLIESSEN PARTNERSCHAFT AB

Durch die zunehmende Mobilität der Mitarbeitenden hat sich die Nutzung von Büroflächen stark verändert. Die meisten Bürogebäude sind zu Spitzenzeiten gerade mal halb voll – ein grosses Optimierungspotential. Das Problem: Um Flächen optimal nutzen zu können, müssen Unternehmen verstehen, was in ihren Bürogebäuden vorgeht. Wie häufig wird beispielsweise ein Arbeitsplatz oder ein Sitzungszimmer genutzt? Gleichzeitig haben Mitarbeitende in Grossraumbüros mit flexiblen Arbeitsplatzkonzepten häufig die Schwierigkeit, einen freien Arbeitsplatz oder gar ein Sitzungszimmer schnell und einfach zu finden. Die Lösung sind Echtzeitdaten, welche als Basis für intelligente und nutzerorientierte Bürogebäude dienen.

Regent, der innovative und führende Leuchtenhersteller aus der Schweiz, vernetzt mit seinem Connected Lighting System die Bürobeleuchtung und bringt dadurch das Internet der Dinge in moderne Bürogebäude. «Die in unseren Leuchten integrierte Sensorik liefert eine Fülle an Echtzeitdaten.» sagt Christoph Platzer, Head of Product Management von Regent. «Wir sehen die Beleuchtung daher als zentralen und wichtigen Bestandteil intelligenter Bürogebäude.»

Mit der eigens entwickelten Smart Building Plattform Locatee Analytics liefert das Zürcher Startup-Unternehmen Locatee bereits über 10 Grossunternehmen im In- und Ausland (Post, UPC, Biogen, ABB) wertvolle Dienste im Umgang mit Echtzeitdaten. Dabei analysiert die zum Patent angemeldete Big Data Technologie unterschiedliche Datenquellen, beispielsweise aus der existierenden IT-Infrastruktur und dies vollständig anonymisiert.

Gemeinsam entwickelt wurde die Lösung Light Hub powered by Locatee. Dies vereint das Connected Lighting System von Regent mit der patentierten Big Data Technologie von Locatee. «In Zeiten des Internets der Dinge werden Gegenstände wie Leuchten zunehmend vernetzt und werden entsprechend Teil der Gebäudeinfrastruktur, analog einer Netzwerkinfrastruktur», führt Thomas Kessler, Mitgründer und CEO von Locatee aus. «Die Partnerschaft mit Regent und die Auswertung der Daten aus dem Connected Lighting System sehen wir als ideale Ergänzung zu unserer bestehenden Plattform.» Light Hub bietet eine einfache Möglichkeit, auf Basis der Daten aus den Leuchten die Flächennutzung detailliert zu analysieren, die Anzahl der tatsächlich notwendigen Büroarbeitsplätze zu optimieren und entsprechend Kosten einzusparen. Darüber hinaus können Mitarbeitende freie Arbeitsplätze oder Sitzungszimmer schneller auffinden. Kunden mit Light Hub erhalten zudem jederzeit die Möglichkeit, ihre Gebäude auf Locatees Smart Building Plattform aufzurüsten. Dank der Kombination mit Daten aus der existierenden LAN- und Wi-Fi-Infrastruktur, können ganz ohne zusätzliche Hardwareinvestitionen mehr als 100 zusätzliche sogenannte Smart Building Szenarien unterstützt werden. Diese reichen von der portfolio-weiten Analyse der Flächennutzung, über die Analyse des Mobilitäts- und Kollaborationsverhaltens der Organisation bis hin zu einer Mobile App für Mitarbeitende.

Mehr zu den Vorteilen von Light Hub powered by Locatee finden Sie unter: